Herzlich Willkommen bei T.E.A.M. team-s1_team_mit_beinen_web.jpg

Seminare für zeitgemässe und partnerschaftliche Team-Moderation.

Schluss mit unkoordinierten Diskussionen, Kampf um Koalitionen und Machtspielen in Teams, Gruppen und Familien.
Es geht auch anders! Lernen Sie, wie Sie auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation, kombiniert mit zeitgemässen,
partnerschaftlichen Team-Moderations-Modellen zu einem wertschätzenden Miteinander beitragen. Erfahren Sie, wie Sie die Kooperationsbereitschaft in Teams erhöhen, eine Klima der Offenheit und des Vertrauens schaffen und tragfähige Entscheide und Konfliktlösungen herbeiführen.

Hier ein paar Testimonials zum Seminar

Feedback von Martin Schenk, Vorsitzender der Geschäftsleitung Halag Chemie AG

Weitere Rückmeldungen zum Lehrgang finden Sie hier.
(diese Seite ist noch im Aufbau - wir bitten Sie um etwas Geduld. Danke)

Inhalte von T.E.A.M.

Hier ein Überblick über die verschiedenen Module, die alle einzeln gebucht werden können.

team-sk_mt_web.jpg

Im Team zum Konsens

Lernen Sie, wie Sie mit der Methode des Systemischen Konsensierens
nach Erich Visotschnig tragfähige Entscheidungen herbeiführen:
Höchstmögliche Zustimmung dank kleinstmöglichem Widerstand.
Kombiniert wird die Methode mit der Haltung und Sprache der Gewaltfreien
Kommunikation. Sie unterstützt Sie dabei, sich aufrichtig zu zeigen  und gleichzeitig einfühlsam mit Einwänden umzugehen. 

Infos zum Systemischen Konsensieren (SK)
Artikel zur SK
Flyer SK


Dauer: 4 Tage
Investition: 1160 CHF / 1060 CHF* 

Keine GFK-Vorkenntnisse nötig aber hilfreich

 teamvmk_mt_web.jpg

Alle an einem Tisch ...

Sie lernen, wie Sie in Gesprächen und Gruppenprozessen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation gekonnt vermitteln und zu gegenseitigem
Verständnis und Konfliktlösung beitragen. Fünf «Stern-Kompetenzen»
zeigen Ihnen dabei den Weg.

Flyer T.E.A.M
Flyer GFK-Vertiefungslehrgang
Flyer Vermitteln in Konflikten


Dauer: 3 Tage
Investition: 870 CHF / 820 CHF* 

Vorkenntnisse:
6 Tage GFK bei zert. GFK-TrainerInnen


Ziele der Module

  • Sie kennen die entsprechenden Moderationsformen und können diese in der Begleitung von Teamprozessen einsetzen.  
  • Sie sind sich Ihrer Rolle als ModeratorIn bewusst und wissen, welche Aufgaben und Verantwortungen damit verbunden sind.

 

Arbeitsmethodik

Ein Wechselspiel zwischen Theorie-Inputs und Gruppenübungen (wenig Einzelübungen) sowie Rollenspielen in grösseren Gruppen. Beim Modul Systemisches Konsensieren, wird der 4. Seminartag, im Sinne von "selbstgesteuertem Lernen", von den Teilnehmenden selbst gestaltet und durchgeführt. Wir rechnen mit mindestens einem halben Tag Selbstlernzeit pro Modul ausserhalb der Seminarzeiten.

 

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl auf maximal 18 Personen. Das Seminar wird ab 10 Personen in Doppelmoderation durchgeführt.

 

Trainingszeiten

Täglich 9.00 – 17.30 Uhr, bei mehrtägigen Modulen jeweils am letzten Kurstag 9.00 – 17.15 Uhr.

 

Zielgruppe

Alle, die Gruppen moderieren/führen. Menschen mit Führungsverantwortung, Moderatoren, Projektleitende, HR-LeiterInnen, Verbandsvorsitzende, Lehrpersonen, FamilienmanagerInnen.

 

Seminarort

Institution Barbara Keller, Ausbildungsstätte, Zürichstrasse 84, 8700 Küsnacht ZH.
  

Kleingedrucktes

hier klicken

 

Haben Sie noch Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese per Mail oder am Telefon.+41 (0)44 500 99 00

Wir freuen uns schon jetzt auf spannende Seminare mit Ihnen.

Daten

Status:    

Kurs-Nr. 19-TEAM-SK
21.-23. August 2019 (Mi.-Fr.)
und 20. September 2019 (Fr.)

Im Team zum Konsens: Systemisches Konsensieren (SK)

Lernen Sie, wie Sie mit der Methode des Systemischen Konsensierens (SK) nach Erich Visotschnig tragfähige Entscheidungen herbeiführen. Sie lernen gruppendynamische Entscheidungsprozesse mit SK zu steuern. Mit dem Ziel, tragfähige Entscheidungen herbeizuführen - dank kleinstmöglichem Widerstand und höchstmöglicher Zustimmung aller Beteiligten. Systemisches Konsensieren ist eine Moderationsform, die Hand bietet, um in einer Vielfalt von Meinungen und/oder Lösungsvorschlägen die Übersicht zu behalten.

Infos zum Systemischen Konsensieren (SK) Artikel zur SK Flyer T.E.A.M.

Voraussetzung für dieses Seminar: Bereitschaft etwas Neues zu lernen ;-), keine GFK-Vorkenntnisse erforderlich

4 Tage für 1160 CHF, inkl. einem Tag selbstgesteuertem Lernen.

Flyer Systemisches Konsensieren


Kurs-Nr. 19-TEAM-VM
28.-29. Nov. 2019 (Do./Fr.)
und 31. Jan. 2020 (Mi.)

Alle an einem Tisch: Vermitteln in Konflikten mit der GFK (mit Vertiefungstag)

Anmerkung: Dieses Seminar ist Teil des Lehrgangs "T.E.A.M. Empathische Prozessbegleitung von Teams" und kann auch einzeln gebucht werden.

Wenn sich zwei streiten, vermittelt der Dritte! Schneller als einem lieb ist, gerät man zwischen die Fronten von zwei Konfliktparteien. In drei Kurstagen lernen Sie, wie Sie in Gesprächen und Gruppenprozessen mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation gekonnt vermitteln und zu gegenseitigem Verständnis und Konfliktlösung beitragen. Fünf «Stern-Kompetenzen» zeigen Ihnen dabei den Weg.

Voraussetzung für dieses Seminar: Einführungsseminar und GFK Vertiefungslehrgang Module A und C oder 6 Tage bei zertifizierten GFK TrainerInnen

Flyer Vermitteln in Konflikten


Kurs-Nr. 20-TEAM-SK
26.-28. August 2020 (Mi.-Fr.)
und 01. Oktober 2020 (Do.)

Im Team zum Konsens: Systemisches Konsensieren (SK)

Lernen Sie, wie Sie mit der Methode des Systemischen Konsensierens (SK) nach Erich Visotschnig tragfähige Entscheidungen herbeiführen. Sie lernen gruppendynamische Entscheidungsprozesse mit SK zu steuern. Mit dem Ziel, tragfähige Entscheidungen herbeizuführen - dank kleinstmöglichem Widerstand und höchstmöglicher Zustimmung aller Beteiligten.
Systemisches Konsensieren ist eine Moderationsform, die Hand bietet, um in einer Vielfalt von Meinungen und/oder Lösungsvorschlägen die Übersicht zu behalten.

Infos zum Systemischen Konsensieren (SK) Artikel zur SK Flyer T.E.A.M.

Voraussetzung für dieses Seminar: Bereitschaft etwas Neues zu lernen ;-), keine GFK-Vorkenntnisse erforderlich

4 Tage für 1160 CHF, inkl. einem Tag selbstgesteuertem Lernen.

Flyer Systemisches Konsensieren


Status: